Verein Pro Steg wirbt mit Plakaten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 28. August 2019

Rheinfelden

Persönlichkeiten auf schweizerischer Seite sprechen sich vor dem Referendum für das Projekt aus.

RHEINFELDEN (BZ). Der grenzüberschreitende Verein IG pro Steg rührt auf Schweizer Rheinseite vor dem Referendum über einen weiteren Millionenkredit zur Finanzierung des Projekts nochmals deutlich sichtbar die Werbetrommel. Die Aktiven verweisen mit einem großformatigen Plakat darauf, dass sich beide Rheinfelder Städte in den letzten Jahren sechs Mal mal positiv zur Erstellung des neuen Rheinübergangs geäußert haben und bereits rund zwei Millionen Franken dafür vor-investiert worden sind.

Aus ihrer Sicht sei es folgerichtig, das Werk nun endlich zu erstellen. Die IG Pro Steg hat zusammen mit vielen Einwohnern die Kampagne für ein Ja bei der Referendumsabstimmung am 20. Oktober eröffnet.

Die ersten Plakate mit Persönlichkeiten, die sich für die Verbindung über den Rhein aussprechen, stehen jetzt. Auch von der Badischen Adelberg-Plattform soll inzwischen zu lesen sein, dass "Unser Steg verbindet". Die Mitglieder der Initiative hoffen mit ihrem Präsidenten Peter Scholer damit weitere Unterstützung zu erhalten und verweisen darauf, dass beim Referendum jede Stimme zähle.