Umzug der zweier BZ-Redaktionen

Verlagsgeschichte: Poppen, Ortmann und die "Freiburger Zeitung"

Peter Kalchthaler

Von Peter Kalchthaler

Sa, 14. Mai 2016 um 10:58 Uhr

Freiburg

Die Geschichte der "Freiburger Zeitung" ist eng mit ihren Verlegern verknüpft. Hermann Poppen kaufte 1863 "Freiburger Zeitung", Maximilian Ortmann stieg 1893 ein. 1950 kam der Zusammenschluss mit dem Badischem Verlag.

Die "Freiburger Zeitung" und das Gebäude am Martinstor sind eng mit der Geschichte der Familie Poppen verbunden, die seit 1827 in Freiburg ansässig ist. Damals war der 1796 im ostfriesischen Aurich geborene Drucker Hermann Meinrad Poppen an die Dreisam gekommen. 1846 machte er sich selbstständig und kaufte 1863 die "Freiburger Zeitung". Freiburgs wichtigstes Nachrichtenblatt bestand schon seit 1784 und erschien seit 1793 regelmäßig.

1893 Jahr steig Maximilian Gottfried Ortmann, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ