Zur Navigation Zum Artikel

Oberried

Vertrag mit Pächtern der Erlenbacher Hütte gekündigt

Streitigkeiten, mangelnde Absprache und öffentlich schwelende Gerüchte – nach 16 Jahren steht die Erlenbacher Hütte vor dem Aus. Nicht nur für die Pächter ein Ärgernis.

  • Wenn sich nicht doch noch etwas bewegt ist für die Hüttenwirtsfamilie Karin und Axel Brüstle mit Sohn Jens Ende Februar 2018 Schluss. Foto: Erich Krieger

Mangelnde Kommunikation, gegenseitige Vorwürfe und in der Öffentlichkeit kursierende Halbwahrheiten scheinen nun zum baldigen Aus für die Pächter der Erlenbacher Hütte in Oberried zu führen. Denn nach jahrelangem Streit um eine Neufassung des Pachtvertrags hat die Eigentümerin, die Erlenbacher Weidegenossenschaft, die Kündigung ausgesprochen.

Streit zog sich über Jahre hin
Zum 28. Februar 2018 endet nach 16 Jahren das Pachtverhältnis der Hüttenwirte Axel und Jens Brüstle mit der Erlenbacher Weidegenossenschaft. Zumindest sieht das die von den Weidegenossen ausgesprochene fristgemäße Kündigung vor. Vorausgegangen war eine mehrere Jahre dauernde Auseinandersetzung über eine Neufassung des Pachtvertrages, über die ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ