Schneller surfen im Internet

Herbert Trogus

Von Herbert Trogus

Do, 18. April 2019

Vogtsburg

Startschuss für die schnelle Datenübertragung in Oberbergen / Abschluss des Netzausbaus.

VOGTSBURG-OBERBERGEN. In Oberbergen kann jetzt schneller im Internet gesurft werden. Nachdem der im Herbst begonnenen Netzausbau der Telekom abgeschlossen ist, gaben Bürgermeister Benjamin Bohn und Ortsvorsteher Friedrich Schill am Multifunktionsgehäuse "Im Baumgarten" den Startschuss zur schnellen Datenübermittlung.

"Für uns ist die Telekom ein toller Partner", lobte Bohn und dankte dem Telekom-Regionalmanager Christopher Breußel für den schnellen Breitbandausbau in Oberbergen. Für die Menschen im Weinort sei schnelles Internet genauso wichtig, wie die Versorgung mit Strom, Wasser und Gas. Für Familien wie für Handwerks- und Industriebetriebe sei eine Gemeinde nur dann attraktiv, wenn sie über eine moderne digitale Infrastruktur verfüge. Gute Breitbandversorgung sei ein wichtiger Standortfaktor, auch im Tourismus, sagte der Bürgermeister.

Im Zuge der Verlegung von Glasfaserkabeln in Oberbergen wurden an den drei Standorten "Im Baumgarten", "Hirschstraße" und "Ruländerweg" Kabelverteilerkästen zu sogenannten Multifunktionsgehäusen umgebaut. In diesen werden die Lichtsignale von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und im bestehenden Kupferkabel direkt zum Anschluss der Kunden übertragen. So können die Oberbergener mit dem neuen Netz jetzt bis zu 250 Megabit pro Sekunde buchen.

Auch Christopher Beußel zeigte sich erfreut, dass die Telekom den Bürgern in Oberbergen eine schnelle Internetverbindung anbieten kann. "Wir wollen in Vogtsburg auch die alten ISDN-Leitungen weghaben", betonte Bürgermeister Bohn, und wies darauf hin, dass demnächst gegen die Internet-Unterversorgung in Altvogtsburg angegangen werden muss. Für die Stadt Vogtsburg genieße der Breitbandausbau oberste Priorität, deswegen sei man vor einiger Zeit auch dem Zweckverband Breitbandausbau Breisgau-Hochschwarzwald beigetreten.