Angst vor eigener Courage

Gerhard Mutter

Von Gerhard Mutter

Mi, 23. Oktober 2019

Volleyball

Niederlage und geschenkter Sieg für TVN-Volleyballer.

TITISEE-NEUSTADT (gmu). Vor zahlreichen Zuschauern absolvierten die Neustädter Landesligavolleyballer ihre ersten Heimspiele im Gemeinschaftshaus. Gegen die großgewachsenen Männer des SV Bohlingen konnten die TVN-Spieler bis Mitte des ersten Satzes ein ausgeglichenes Spiel zeigen, mussten sich aber mit 17:25 geschlagen geben. Schwächen bei den Aufschlägen und im Block des TVN nutzten die Gäste vom Hohentwiel im zweiten Satz, auch dieser Durchgang ging mit 16:25 an die Volleyballer vom Bodensee. Im Gefühl des sicheren Sieges wechselten die Bohlinger ihre Aufstellung mit dem Ergebnis, dass die Hochschwarzwälder wieder besser ins Spiel fanden. Die Aufschläge und der Block stabilisierten sich, die Angriffe wurden variabler. Zeitweise führte der TVN mit sechs Punkten Vorsprung. Jetzt packte die Neustädter die Angst vor der eigenen Courage. Punkt um Punkt holten die Bohlinger auf. Es entwickelte sich ein intensiver Kampf mit dem glücklicheren Ende für die Gäste, einem 25:23 im abschließenden Satz und drei Punkten zur Tabellenführung. "Den dritten Satz hätten wir gewinnen können, ja sogar müssen", so TVN-Trainer Uli Mayer. Das Spiel des TVN gegen Radolfzell wurde mit 3:0 (75:0) für Neustadt gewertet, da die Gäste nicht vollständig antreten konnten. In einem Freundschaftsspiel maßen beide Teams außer Konkurrenz ihre Kräfte.