Vom kleinen Hallodri zum Helden von Moskau

dpa

Von dpa

Mi, 14. August 2013

Leichtathletik

Stabhochspringer Raphael Holzdeppe ist nach seinem Gold-Coup bei der Weltmeisterschaft noch mehr zuzutrauen.

MOSKAU (dpa). Nach dem größten Tag seiner Karriere durfte es Raphael Holzdeppe endlich mal wieder so richtig krachen lassen. "Als ich das erste Mal auf die Uhr geschaut habe, war es fünf. Ich kann aber nicht sagen, wann ich im Bett war", sagte der erste deutsche Stabhochsprung-Weltmeister der Leichtathletik-Geschichte am nächsten Mittag. Seine Augen strahlten immer noch. Zusammen mit seinem Kumpel und Kollegen Malte Mohr hatte der 23-Jährige an der Hotelbar den Triumph begossen. Auch Bronzemedaillengewinner ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung