Von Windhunden und Weltmeistern

Do, 31. Mai 2001

Offenburg

LEUTE IN DER STADT: Hildegard und Helmut Walther.

OFFENBURG. Vor 12 Jahren sind die Walthers auf den Hund gekommen. Das kann man so allerdings nicht mehr stehen lassen. Denn inzwischen leben acht Windhunde in dem urigen Haus in der Lihlstraße. Acht. Die schlanken, schnittigen Geschöpfe dürfen ein ganzes Zimmer ihr Eigen nennen; sie liegen auf den bedeckten Sofas, auf dem Fußboden, im Korb und blinzeln verschlafen in die Weltgeschichte. "Ich konnte nicht mehr selbst den Windhund spielen, da hab' ich mir einen zugelegt", erklärt Helmut Walther und grinst: "Das schreiben Sie jetzt aber nicht."

Mittlerweile ist seine Frau Hildegard das Frauchen, fährt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ