Das Buchholzer Schloss ist 250 Jahre alt

Christian Ringwald

Von Christian Ringwald

Sa, 23. Oktober 2010

Waldkirch

GESCHICHTLICHER HERBST: Eine Führung mit Hansjörg Fräulin machte auch an diesem historischen Gebäude halt / Buchholz selbst ist wohl etwa 1000 Jahre alt.

WALDKIRCH. Das Buchholzer Schloss in der Schwarzwaldstraße wurde 1760 von einem Nachfahren des Freiburger Bürgermeisters Franz Anton Bayer erbaut und kann somit dieses Jahr sein "250-Jähriges" feiern. Im Zuge der Veranstaltungsreihe "Geschichtlicher Herbst" gab es mit Rektor a.D. Hansjörg Fräulin einen Rundgang durch Buchholz und natürlich auch zum Schloss.

Die erstmalige urkundliche Erwähnung von Buchholz geht auf das Jahr 1363 zurück. Buchholz war Meiertum des Klosters beziehungsweise Stifts St. Margarethen und als solches im Besitz verschiedener Adliger und Beamter. Die Äbtissin Anna von Schwarzenberg belehnte das Meiertum Buchholz an Jakob Sonner (oder Dorner) von Freiburg. Etwa ein Jahrhundert verblieb Buchholz im Besitz dieser Familie. Experten, so Hansjörg Fräulin, gehen allerdings davon aus, dass der Bereich des heutigen Buchholz schon früher besiedelt war. Wahrscheinlich wurden die ersten Höfe in Buchholz dem Kloster schon bei dessen Gründung im Jahr 920 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ