Kein Geld fürs Militär

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 20. November 2018

Waldkirch

ÖKUMENISCHE FRIEDENSDEKADE (2): Der Vorsitzende des Netzwerks Friedenssteuer in Waldkirch.

WALDKIRCH (BZ). Der zweite Abend der Ökumenischen Friedensdekade in Waldkirch widmete sich dem Thema "Beten für den Frieden – und zahlen für den Krieg?". Dazu kam der Vorsitzende des Netzwerks Friedenssteuer, Wolfgang Steuer, nach Kollnau.

Als "Alternative zum Krieg" steht im Jahr 2018 im Friedenskreis Kollnau die Frage nach "gewaltfreiem Handeln" im Mittelpunkt der Vorträge und Gespräche. Johannes Maier, der Leiter des Ökumenischen Gesprächskreises Frieden, zitierte eingangs aus dem Brief des Landesbischofs Cornelius-Bundschuh der Badischen Landeskirche an die Gemeinden zu 100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges. Cornelius-Bundschuh erinnere daran, dass "Nationalismus und Militarismus, die den Ersten Weltkrieg und danach in dessen Folge auch den Zweiten möglich gemacht hätten, doch eigentlich überwunden geglaubt waren. Leider sei – so der Bischof – heute aber "der Krieg wieder zu einem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ