"Jugend-creativ"-Sieger aus Klettgau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 02. Juli 2019

Waldshut-Tiengen

Julian Burger setzt sich durch gegen fast eine halbe Million Teilnehmer aus ganz Deutschland.

KLETTGAU/RUST (BZ). Er zählt zu den besten Nachwuchskünstlern Deutschlands: Der 14-jährige Julian Burger ist Bundessieger beim Wettbewerb "jugend creativ" der Volksbanken und Raiffeisenbanken und hat sich gegen fast eine halbe Million Teilnehmer aus ganz Deutschland durchgesetzt. Neun Preisträger stammen aus Baden-Württemberg und zählen mit ihren Bildern oder Kurzfilmen zu den 36 Bundessiegern, die nach Meinung der Jury das diesjährige Thema "Musik bewegt" am besten kreativ umgesetzt haben. Der Preis für die stolzen Gewinner: eine Woche Kreativ-Workshop an der Ostsee.

"Let´s dance" nannte Julian sein Bild, mit dem er in seiner Altersklasse die Bundesjury überzeugte. Die Jury beschreibt sein außergewöhnliches Bild: "Mit einem facettenreichen Farbspektrum werden die Töne der Musik eingefangen. Die helldunklen Farbschattierungen schaffen wie Discolichter ein fast akustisch wahrnehmbares Ambiente. Barleben und Kunst werden in dieser Buntstiftzeichnung dynamisch zusammengeführt".

Am Samstag bekamen die besten Nachwuchs-Talente aus Baden-Württemberg im Europa-Park in Rust ihre Preise verliehen. Der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV) ehrte im Rahmen einer feierlichen Preisübergabe die Bundessieger sowie die insgesamt 77 Landessieger. "Die Schülerinnen und Schüler haben das Thema ’Musik bewegt’ in beeindruckender Weise kreativ umgesetzt. Besonders begeistert sind wir von der außerordentlich hohen Qualität der Werke unserer Bundes- und Landessieger", sagte BWGV-Präsident Roman Glaser anlässlich der Preisverleihung.

Allein in Baden-Württemberg haben sich fast 50 000 Schülerinnen und Schüler am diesjährigen Wettbewerb "jugend creativ" beteiligt. "Die prämierten Arbeiten zeigen auf eindrucksvolle Weise, wie kreativ, differenziert und kompetent sich die talentierten Nachwuchskünstler aus dem Südwesten mit ihren Werken dem Thema angenommen haben", lobte Alexandra Hense vom BWGV bei der Preisverleihung am Samstag in Rust.

Der internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" ist weltweit der größte. Er wird seit 1970 jährlich von Genossenschaftsbanken ausgelobt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse.