Klettern statt schwimmen

Juliane Schlichter

Von Juliane Schlichter

Mi, 05. September 2018

Waldshut-Tiengen

Paul Albiez-Kaiser von den Grünen ist gegen Erhalt des Freibads in Waldshut und schlägt stattdessen ein Freizeitgelände vor .

WALDSHUT-TIENGEN. Während die Mitglieder und Unterstützer des Vereins Pro Freibad die Werbetrommel für den Bürgerentscheid am 21. Oktober rühren, gibt es auch Menschen, die sich darüber Gedanken machen, was aus dem Gelände am Rhein wird, sollte der Bürgerentscheid doch die Schließung des Freibads als Ergebnis hervorbringen. So wie Paul Albiez-Kaiser aus Waldshut.

Der Stadtrat der Grünen hatte im März gegen den Weiterbetrieb in Waldshut gestimmt. "Weil ich denke, dass für die Stadt Waldshut-Tiengen ein attraktives Freibad ausreichend ist", begründet er seine Entscheidung und verweist auf das Freibad in Tiengen, das für sechs Millionen Euro saniert wird.

Auch wenn Paul Albiez-Kaiser und die Pro-Freibad-Kämpfer unterschiedliche Interessen verfolgen, stimmen sie in einem überein: "Das herausragende Merkmal des Waldshuter Freibades ist seine Lage am Rhein." Für den Kommunalpolitiker muss das Gelände in dieser besonderen Lage aber nicht zwingend als Freibad genutzt werden. "Alternativ ist doch auch ein Freizeitgelände ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ