Fund

Zerstückelte Frau bei Waldshut: Ermittlungen gestalten sich schwierig

Alexandra Röderer, bz

Von Alexandra Röderer & BZ-Redaktion

Di, 13. Januar 2015 um 13:00 Uhr

Waldshut-Tiengen

Der Fund eines Torsos bei Waldshut hat die Menschen in Südbaden bewegt. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren, gibt kaum Erkenntnisse preis. Über das Opfer weiß man nach wie vor wenig.

"So einen Fall hatte ich noch nie", sagt Paul Wißler, Sprecher der Polizei in Waldshut-Tiengen. Den Torso einer Frau, abgepackt in einem Plastikbeutel, ohne jeder Spur von Kopf, Armen, Beinen. Die Betroffenheit ist dem erfahrenen Polizisten anzumerken. Eine Betroffenheit, die er mit vielen Menschen teilt, nicht nur in Waldshut.

Der Fall reiht sich ein in eine grausige Reihe von Verbrechen, die sich 2014 ereignet haben. Allein acht Tötungsdelikte erschütterten Südbaden im vergangenen Jahr. Während etwa der Tod eines Freiburger Pfarrers oder einer Kenzingerin bereits vor Gericht verhandelt werden, hat das Polizeipräsidium Freiburg in zwei Fällen nach wie vor ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ