Erklär’s mir

Warum nennt man die USA ein gespaltenes Land?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 02. November 2020 um 00:00 Uhr

Erklär's mir

In den USA gibt es zwei große Parteien, die Demokraten und die Republikaner. Für diese Parteien ist es nicht einfach, zusammenzuarbeiten.

Wie die Parteien in Deutschland auch haben sie unterschiedliche Ideen und Vorstellungen davon, wie verschiedene Dinge geregelt werden sollten. Lange haben Demokraten und Republikaner trotzdem auch immer wieder Kompromisse geschlossen, das heißt, sie haben sich geeinigt. Dabei mussten beide Parteien ein Stück weit auf den anderen zugehen. Jeder konnte ein paar Ideen durchsetzen, andere nicht. Seit ein paar Jahren aber gelingt es den Demokraten und Republikanern immer seltener, sich zu einigen. Sie streiten fast nur noch, über alles. Auch ihre jeweiligen Anhänger wollen oft mit den Anhängern der anderen Seite nichts mehr zu tun haben. Sie brüllen sich häufig nur noch an und hören sich nicht mehr zu. An diesem Dienstag wählen die USA einen neuen Präsidenten. Manche glauben, dass es nach der Wahl dazu kommen kann, dass Anhänger des unterlegenen Lagers das Ergebnis nicht anerkennen und es zu Gewalt kommt.