Damit es dem Nachbarn nicht stinkt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 09. Juni 2018

Haus & Garten

Grillen, Feiern, Jubeln: Was während der Fußball-Weltmeisterschaft im Haus, auf dem Balkon und im Garten erlaubt ist.

Sommer und Fußballfieber: Millionen Fans freuen sich, dass es beim Public Viewing auch nach 22 Uhr etwas lauter werden darf. "Das ist allerdings kein Freibrief für die private WM-Party", warnt Sebastian Flaith von der Bausparkasse Schwäbisch Hall in einer Pressemitteilung. Was in den kommenden Wochen im Wohnzimmer, im Garten oder auf dem Balkon erlaubt ist:

Die Fußball-Nationalmannschaft versucht ihren Weltmeistertitel zu verteidigen, so mancher Fan seinen Titel als Grillmeister. Nun ist Grillen auch ohne einen Anlass wie eine WM ein häufiger Grund für Nachbarschaftsstreitigkeiten. Klar ist, dass Grillen im Garten als sozialüblich gilt und deshalb nicht generell verboten werden darf.

Grillen geduldet
Wo allerdings die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ