Europa-Park 2017

Was dahinter steckt – 2-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest gewährt Einblicke in die Küche

Mo, 18. September 2017 um 09:48 Uhr

Anzeige Geflügelparfait, Heilbutt und Risotto – wenn Sternekoch Peter Hagen-Wiest auffährt, dann aber so richtig. Die Gäste beim diesjährigen Cirque d’Europe im Europa-Park kommen in den Genuss seiner Kreationen. Was dazu alles nötig ist, sehen Sie hier.

600 Kilo Geflügelleber, 1,2 Tonnen Kartoffeln, 75 Liter feinster Balsamicoessig und 500 Tahiti Vanilleschoten: Die Mengen an hochwertigen Lebensmitteln, die 12 Köche bei der diesjährigen Cirque d’Europe zu einem exklusiven Vier-Gänge-Menü verarbeiten, klingen erst einmal absurd. Vorspeise, Zwischengang, Hauptspeise und Dessert – Abend für Abend perfekt zubereitet und auf den Tellern angerichtet. Eine derartige Qualität in so großen Mengen erfordert ein rigoroses Zeitmanagement, Präzision und ganz viel Erfahrung.

Normalerweise ist Peter Hagen-Wiest Chefkoch im Restaurant Ammolite – The Lighthouse Restaurant. Zwei Michelin-Sterne und 16 Gault Millau Punkte kann der Meisterkoch sein Eigen nennen. Für das Menü des Cirque d’Europe setzt er dieses Jahr auf neu interpretierte Klassiker der Französischen Küche. So kommen zur Vorspeise Geflügelparfait, ein leichter Wintersalat und ein Hauch von Himbeere und Orange auf den Teller. Als Zwischengang gibt es zarten Heilbutt und ein Risotto. Als Menühöhepunkt und Hauptgang erwartet die Gäste des Cirque d’Europe dann Perlhuhn mit Pilzfüllung und zum süßen Abschluss des Abends eine neu interpretierte Variation der klassischen Birne Helene.

So wird es bei der diesjährigen Dinnershow im Europa Park



Damit das dann alles pünktlich auf die Teller der Gäste kommt, wird das Treiben in der Küche bis ins kleinste Detail geplant. Für insgesamt 350 Vorspeisen brauchen die erfahrenen Köche zum Schluss nur circa vierzehn bis sechzehn Minuten Ausgabezeit, für den Hauptgang circa fünfundzwanzig Minuten. Zur Hilfe kommen ihnen dabei ein Laufband und makellose Organisation.

Erst um 23.40 Uhr heißt es aufatmen, denn dann geht der Cirque d’Europe zu Ende. Doch während die Gäste mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause gehen, bereiten sich die Mitarbeiter in der Küche gedanklich schon auf den nächsten Abend und die nächste Dinner-Show vor.