Erklär's mir: Was ist eine Bank?

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Fr, 26. April 2019

Erklär's mir

Eine Bank sammelt Geld von Menschen ein und verteilt Geld an Menschen. Warum bringen Menschen ihr Geld zur Bank ? Zum einen, weil es sicherer ist, als mit den Euro unter dem Kopfkissen zu schlafen oder sie im Schrank zu verstecken. Banken haben dafür Tresore, die von Dieben nur schwer zu knacken sind. Zum anderen, weil die auf die Bank gebrachten Euro Zinsen bringen. Wenn man zum Beispiel einen Euro am Bankschalter abgibt, bekommt man normalerweise nach einem Jahr mehr als einen Euro. Der Unterschied ist der Zins. Er ist eine Entschädigung. Die Leute verzichten darauf, den Euro jetzt auszugeben, um heute eine Kugel Eis zu genießen. Allerdings ist Zins derzeit sehr niedrig. In vielen Fällen gibt es auch gar keinen Zins. Das gesammelte Geld verleihen die Banken an andere Leute, die Geld benötigen. Zum Beispiel, um ein Haus zu bauen. Diese Menschen müssen dann Zinsen bezahlen. Über Banken kann man auch Wertpapiere kaufen. Mit solchen Papieren wie zum Beispiel Aktien bekommt man das Recht auf eine Zahlung in der Zukunft, zum Beispiel von einem Unternehmen. Der Wert solcher Papiere schwankt im Verlauf der Zeit. Wird die Zahlung unsicher, fällt der Wert des Papieres.