"Ein Ort, an dem Trauer sein darf"

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Sa, 18. Oktober 2014

Wehr

Auf dem Wehrer Friedhof wurde am Donnerstag ein Grab -und Gedenkfeld für Sternenkinder eingeweiht.

WEHR. Einen Ort, an dem Trauer sein darf – so nennt Gemeindereferentin Barbara Heimpel das neue Grab- und Gedenkfeld für Sternenkinder auf dem Wehrer Friedhof. Dies sind Kinder, die noch vor oder kurz nach ihrer Geburt gestorben sind. Am Donnerstag wurde die Gedenkstätte eingeweiht. Dem Einsatz der Projektgruppe Sternenkinder ist es zu verdanken, dass betroffene Eltern und Angehörige nun diesen Ort zum Trauern haben.

Es war ein besonders ergreifender Gottesdienst, an dem die Pfarrer Matthias Kirner für die katholische und Martin Rathgeber für die evangelische Gemeinde teilnahmen und den Segen für das neue Grabfeld sprachen. Mit dem Lied "Weißt du wie viel Sternlein stehen" hatte der Chor der beruflichen Schulen Bad Säckingen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ