Eine Bühne für Graffiti-Sprayer

Elia Jasch-Ramsteck

Von Elia Jasch-Ramsteck

Mi, 11. September 2013

Wehr

Jugendhaus und Mobile Jugendarbeit rufen zum Wettbewerb auf / Fünf Gewinner dürfen ihre Kunstwerke öffentlich erschaffen.

WEHR. Graffiti als Kunst und nicht als Schmiererei: Unter dem Motto "Unsere Stadt wird bunt", sollen sich ausgewählte Plätze in der Stadt Wehr durch Graffitikunst zu schönen "Hinguckern" verwandeln und gleichzeitig dieser Kunstform einen größeren, öffentlichen Raum geben. Dafür gehen die 15-Jährigen Nicola Mielke und Eric Metzger, mit einem Graffiti-Wettbewerb an den Start, bei dem sie vom Jugendhaus und der Mobilen Jugendarbeit unterstützt werden.

Die Stadt Wehr und der Energiedienst Rheinfelden stellen dafür fünf Plätze in Wehr zur Verfügung. "Wir freuen uns, wenn Jugendliche mit guten Ideen auf uns zukommen und wir ihnen dabei zur Seite stehen können. Das ist das Ziel unserer Arbeit", erklärt Stadtjugendpflegerin Beata Rolirad.

Mit ihrer Initiative verfolgen die beiden jungen Wehrer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ