Polizei

Radler wird verletzt, weil er kein Licht hatte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. Februar 2019 um 13:14 Uhr

Wehr

Ein jugendlicher Radfahrer war in Wehr ohne Beleuchtung und Helm unterwegs. Ein Autofahrer übersah ihn und fuhr ihn an. Dabei verletzte sich der Radler am Kopf.

Ein Autofahrer hat am Donnerstagmorgen in Wehr beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Radfahrer übersehen, der an seinem Fahrrad kein Licht hatte, wie die Polizei mitteilt. Der jugendliche Radler verletzte sich beim Zusammenstoß leicht.

Gegen 7 Uhr bog ein 59 Jahre alter Mann mit seinem Kleinbus von der Waldstraße nach links in die Werrachstraße ab. Dabei kollidierte er mit dem unbeleuchteten Rad des Jugendlichen. Dieser stürzte auf den Asphalt und zog sich Prellungen und eine Kopfplatzwunde zu.

Möglicherweise hätte ihn ein getragener Fahrradhelm vor dieser Verletzung bewahrt, vermutet die Polizei. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge wurden beschädigt, die Schadenshöhe liegt bei rund 2500 Euro.