53 580 Euro für soziale Zwecke

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Fr, 26. April 2019

Weil am Rhein

Stiftung der Sparkasse fördert 38 Organisationen.

WEIL AM RHEIN (hf). Die Vergabe der Erträge der "Stiftung für das Markgräflerland" sei alljährlich einer der schönsten Termine in seinem Kalender, meinte Vorstandsvorsitzender Ulrich Feuerstein von der Sparkasse Markgräflerland am Donnerstag, als wieder zahlreiche Initiativen aus dem Geschäftsbereich Weil am Rhein eine Zuwendung erhielten. Die Dachstiftung sei 2007 mit einem Kapital von 200 000 Euro gestartet. Mittlerweile sei man bei fast fünf Million Euro angelangt. Die Aufstockung über das Grundkapital hinaus leisteten dabei "Menschen aus der Region, die für die Region etwas tun wollen", so Feuerstein. Die Sparkasse verfolge das Ziel, mit der Stiftung hauptsächlich die Arbeit ehrenamtlicher Kräfte zu unterstützen, die in Deutschland pro Jahr Leistungen im Gegenwert von rund 42 Millionen Euro erbringen.

Aus den frei verfügbaren Erträgen konnten Feuerstein, seine Vorstandskollegen Peter Blubacher und Patrick Glünkin, Stiftungsmanager Dieter Fehrle sowie Stiftungsrat Ralf Frei 8800 Euro verteilen, die an die Alzheimerinitiative Dreiländereck (sie richtet ein Auszeitatelier für Angehörige ein), die Dorfhäxe Rümmingen (sie bauen einen Raum zum Vereinsheim aus), die Grundschule Egringen (sie startet ein Projekt zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder), den Hofkindergarten Binzen (er plant ein Spielhäuschen mit Kleintierstall), an den Tierschutzverein Weil, den Förderverein der Leopoldgrundschule (er will den Bestand der Schulbücherei auffrischen) sowie an sieben Initiativen aus dem Geschäftsbereich Müllheim gingen. Aus den zweckgebundenen Stiftungen gingen 31 189 Euro an 23 Organisationen, davon kamen mit der Feuerwehr Welmlingen und dem Kindergarten Sankt Elisabeth Friedlingen aber nur zwei aus dem Weiler Geschäftsbereich. Aus rechtlich unselbständigen Stiftungen konnten 13 591 Euro verteilt werden, unter anderem an die Gemeinde Malsburg-Marzell. Insgesamt schüttete die Sparkassenstiftung damit 53 580 Euro aus.