Alt-OB Otto Boll gestorben

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Do, 20. Juni 2013

Weil am Rhein

Von 1965 bis 1984 erster Mann im Rathaus: Während seiner Amtszeit hat Weil am Rhein eine beachtliche Entwicklung genommen.

WEIL AM RHEIN (nn/BZ). Er hat bis zuletzt regen Anteil an der Entwicklung der Stadt Weil am Rhein genommen, mit wachem Geist in den Runden der Altstadträte mitdiskutiert und offizielle Anlässe gerne besucht. Beim Neujahrsempfang im vorigen Jahr saß er noch in der ersten Reihe, nun wird sein Platz leer bleiben. Alt-Oberbürgermeister und Ehrenbürger Otto Boll ist am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben.

Fast 20 Jahre lang, von 1965 bis 1984, stand der Ehrenbürger der Stadt der Verwaltung vor, zunächst als Bürger, dann ab 1972 als Oberbürgermeister. In diese Zeit fallen wichtige Entscheidungen, die die Stadt geprägt haben und bis heute nachwirken. In seiner Amtszeit nahm die Einwohnerzahl von 18 000 auf 26 000 zu, dem galt es, beim Ausbau der Infrastruktur Rechnung zu tragen. Weil am Rhein verdankt Otto Boll weitreichende Weichenstellungen, die für die Stadt bis heute prägend sind.

In seine Amtszeit fiel aber auch die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ