Zur Navigation Zum Artikel

Flüchtlinge

Asylbegehrende binden weiter viele Kräfte des Polizeireviers

Im vergangenen Jahr um diese Zeit waren Flüchtlingsgruppen, die direkt beim Weiler Polizeirevier Asyl begehrten, stark in den lokalen und regionalen Schlagzeilen. Das ist momentan nicht der Fall. Dass es in dieser Hinsicht derzeit tatsächlich ruhiger zugeht, kann Revierleiterin Kathrin Mutter jedoch nur bedingt bestätigen.

  • Flüchtlinge nutzten auch die Tram zur Einreise nach Deutschland, wie die Bundespolizei immer wieder feststellt. Foto: Lauber

WEIL AM RHEIN. Im vergangenen Jahr um diese Zeit waren Flüchtlingsgruppen, die direkt beim Weiler Polizeirevier Asyl begehrten, stark in den lokalen und regionalen Schlagzeilen. Das ist momentan nicht der Fall. Dass es in dieser Hinsicht derzeit tatsächlich ruhiger zugeht, kann Revierleiterin Kathrin Mutter jedoch nur bedingt bestätigen. Denn Flüchtlinge beschäftigen das Revier nach wie vor in erheblicher Zahl, allerdings sind es nicht mehr so viele große Gruppen, die ankommen, sondern eher einzelne Personen oder Familien. Dass Registrierung und Weiterleitung von Flüchtlingen nach wie vor viele Kräfte des Reviers ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ