Burgfesrtspiele

Der Ötlinger Simon Rösch ist neuer Regisseur auf Rötteln

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 12. Juli 2017 um 10:17 Uhr

Weil am Rhein

BZ Plus Der Ötlinger Simon Rösch ist neuer Regisseur auf Rötteln / Erste Schauspielerfahrungen sammelte er beim heimischen Gesangverein.

Für den Ötlinger Simon Rösch ist vergangenes Jahr ein Traum in Erfüllung gegangen. Seine Bewerbung als Regisseur der Röttler Burgfestspiele fand innerhalb kürzester Zeit Gehör. Inzwischen hat das Ensemble die von ihm inszenierte Komödie "Ein idealer Gatte" von Oscar Wilde schon sechsmal gespielt. Röschs Arbeit findet Lob und Anerkennung und die Besucher kommen in stattlicher Zahl. Das macht dem 38-Jährigen Mut, neue Herausforderungen anzunehmen.

Dass die Schauspielerei seine große Passion werden sollte, war anfangs gar nicht so klar, auch wenn er schon früh damit liebäugelte. Doch Röschs erste Liebe gehörte dem Kunsturnen, für das er viermal die Woche bei der TSG trainierte. Als sein älterer Bruder Oliver aber in der Theater-AG der Hans-Thoma-Schule mitwirkte, kam ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ