Die Rückkehr des Piratenspießes

Jochen Fillisch

Von Jochen Fillisch

Fr, 03. Juli 2015

Weil am Rhein

Vor 40 Jahren gründete Josef Gulli das Josefstüble / Mike Steimle führte es jetzt zu neuer Blüte / Morgen wird gefeiert.

WEIL AM RHEIN. Wenn Josef Gulli mit dem Enkel in Weil am Rhein spazieren ging, dann hörte er oft: "Dein Opa hat doch die leckeren Piratenspieße gemacht!" Ja, die Piratenspieße, die waren ein Markenzeichen des Josefstüble, das Gulli vor genau 40 Jahren, am 4. Juli 1975 eröffnete und fast 25 Jahre lang selbst führte. Heute freut er sich, dass Mike Steimle das beliebte Lokal ganz in seinem Sinn weiterführt.

"Das Josefstüble war meine Familie", sinniert der Gründer der Gaststätte, und die familiäre Atmosphäre ist es, die die Gäste damals wie heute gleichermaßen dort schätzen. Gullis eigene Familie kam dabei zwangsläufig etwas zu kurz, denn von morgens um acht bis in die Nacht stand er am Tresen und am Herd. Unendlich viel Arbeit und Nerven und eine Menge Geld hat der Italiener ins Josefstüble investiert. "Ich zahle heute noch ab", sagt er und verrät: "Aber nur noch fünf Monate!" Doch für ihn war ganz ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ