Ehrenvorsitz für "Hilla"

Reinhard Cremer

Von Reinhard Cremer

Mo, 27. Juni 2011

Weil am Rhein

Justizminister Rainer Stickelberger sieht in Eichin "das soziale Gewissen der hiesigen SPD".

WEIL AM RHEIN. Mit großem Bahnhof verabschiedete der AWO-Ortsverband Weil am Rhein am Samstag Hildegard "Hilla" Eichin. Sie hatte sich bei der vergangenen Hauptversammlung nach 30 Jahren als Vorsitzende nicht mehr zur Wahl gestellt.

Der neue Justizminister Baden-Württembergs, Rainer Stickelberger, ließ es sich nicht nehmen, seiner langjährigen Weggefährtin und Parteigenossin die Honneurs zu machen. Auch die örtlichen Repräsentanten waren unter anderem mit Bürgermeister Klaus Eberhardt und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat, Johannes Foege, gut vertreten.
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung