Fairplaypreis für Bosporus FCF

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. April 2019

Weil am Rhein

Yildirim: "Wollen das vorleben".

WEIL AM RHEIN (BZ). Der Südbadische Fußballbund hat die C-Jugend des Bosporus FC Friedlingen mit einem Fairplaypreis ausgezeichnet. Anlass war das Spiel gegen den FC Hausen im März, zu dem die Wiesentäler nicht genügend Spieler aufbieten konnten.

Tabellenführer Bosporus FCF hätte die Begegnung am "grünen Tisch" mit 3:0 für sich werten lassen oder in Überzahl gegen den dezimierten Gegner antreten können. Doch beides hielt der Vorsitzende des Vereins und Trainer der C-Jugend Teberdar Yildirim für unfair. "Wir sind alles Fußballer und müssen unseren Jungs die sportliche Fairness vorleben", so Yildirim. Er schlug dem FC Hausen daher vor, acht gegen acht zu spielen. Das Spiel entschied Bosporus dann mit 4:2 für sich.

Allerdings stand die große Geste des Vereins im Mittelpunkt und wurde nun auch beim letzten Heimspiel gegen die SG Minseln vom Südbadischen Fußballverband ausgezeichnet. Staffelleiter Armin Schauer übergab die Fairplay-Urkunde an die Mannschaft und überbrachte die Glückwünsche des DFB-Präsidenten. "Die Mannschaft hat sich sehr über diese Geste des Verbands gefreut. Wir versuchen, den Kindern Fairplay vorzuleben und sie haben nun gesehen, dass dies auch von außen wahrgenommen wird", so Yildirim. Die C-Jugend ist übrigens inzwischen ungeschlagen Meister geworden und steigt in die Bezirksliga auf.