Grenzüberschreitend Gutes tun

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 10. April 2019

Weil am Rhein

Gemeinsamer "Dreiländerlauf" von Lions Clubs aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz.

WEIL AM RHEIN (BZ). Vor kurzem fand ein Arbeitstreffen der Regio-Lions aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz in der Chläbi in Altweil zur Vorbereitung des 29. Dreiländerlaufs statt. Schon seit 2010 engagieren sich die Lions Clubs Weil am Rhein, Lörrach, Schliengen, Müllheim-Neuenburg, Bad Säckingen und Bad Krozingen mit den Lions Clubs Basel St. Alban, Basel Wenkenhof, Leimtal, Soloturn, Basel, Basel Spalen und aus den Lions Clubs aus Frankreich, Altkirch-Sundgau, Mulhouse-Europe und Saint-Louis beim Dreiländerlauf. Sie organisieren und betreiben den Festbetrieb auf dem Marktplatz vor dem Basler Rathaus, wo sich die Läuferinnen, Läufer und Freunde nach dem Lauf von den Strapazen erholen können. Die Organisatoren freuen sich, dass es in diesem Jahr bereits 50 Prozent mehr Anmeldungen als in den letzten Jahren gibt.

Mit den Erträgen aus dem Festbetrieb und dem Lauf finanzieren die Regio-Lions das Trinationale Regio-Lions-Sommercamp auf einem Bauernhof in Huttwil in der Schweiz und das Reitcamp im "Préhisto-Parc" in Réclère im Schweizer Kanton Jura.

Der Dreiländerlauf findet am 19. Mai statt. Start und Ziel ist der Marktplatz in Basel. Es finden ein 21,1 Kilometer-, 10 Kilometer- und 2,3 Kilometer-Lauf statt. In diesem Jahr soll nicht nur der Halbmarathon, sondern auch der 10-Kilometer-Lauf durch alle drei Länder führen. Die Läufe beginnen bereits eine Stunde früher als in den vergangenen Jahren. Damit reagieren die Organisatoren auf die im Mai schon möglichen heißen Temperaturen. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.3laenderlauf.org sowie unter http://www.regio-lions.com