Kaum noch Chancen für Durchstich

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Di, 08. März 2016

Weil am Rhein

Bürgermeister Huber nutzt Treffen mit Staatssekretär Norbert Barthle, um auf Verkehrsprobleme in Weil aufmerksam zum machen.

WEIL AM RHEIN. Wenig Hoffnung hat der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Norbert Barthle, Bürgermeister Christoph Huber gemacht, dass der Durchstich als eine der zentralen Forderungen der Stadt noch in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen werden könnte. Die Stadt hält gleichwohl an der Forderung fest.

Durchstich Friedlingen
Die Verbindung vom Stadtteil Friedlingen unter der Bahn hindurch zum Stuhlkreisel könnte die Innenstadt um täglich rund 7000 Fahrzeuge entlasten. Außerdem würde der Stadtteil besser an das überregionale Verkehrsnetz angebunden. 2013 hat das Land Baden-Württemberg allerdings nicht nur dem Antrag der Stadt, den Durchstich in den vordringlichen Bedarf aufzustocken, nicht entsprochen. Das Land hat vielmehr sogar völlig darauf verzichtet, die Maßnahme ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ