Weil am Rhein

Passant stört sich am Rettungsdienst im Einsatz

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 24. März 2019 um 13:13 Uhr

Weil am Rhein

Rettungskräfte mussten am Freitagabend in Weil am Rhein die Polizei zu Hilfe rufen. Der Grund: Ein Passant fühlte sich von den Helfern gestört und belästigte sie.

Am Freitagabend gegen 21.11 Uhr wurde die Polizei nach Weil am Rhein in die Traubengasse gerufen. Die Besatzung eines Rettungswagens, welche dort in einem Notfalleinsatz war, benötigte die Unterstützung der Beamten: Ein Passant, der offenbar zufällig am Einsatzort vorbei kam, fühlte sich durch die Einsatzmaßnahmen gestört und brachte dies den Rettungskräfte gegenüber massiv zum Ausdruck. Das meldete die Polizei.

Das Weiler Revier ermittelt

Da er sich nicht beruhigen ließ und weiterhin die Rettungskräfte belästigte, verständigten sie die Polizei. Noch bevor die Streifenbesatzungen eintrafen, ging der Passant zu Fuß in unbekannte Richtung weiter. Das Polizeirevier Weil am Rhein hat die Ermittlungen aufgenommen.