Warum der TV den ESV überholt hat

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Do, 28. März 2013

Weil am Rhein

ESV-Chef Schmitz hat kein Rezept, wie er dem Mitgliederschwund begegnen kann, TV-Boss Obrist ist froh, dass er keine Verluste hat.

WEIL AM RHEIN. Jahrzehnte war der Eisenbahnersportverein (ESV) der an Mitgliedern stärkste Sportverein in der Stadt. Nun scheint sich das Blatt zu wenden. Die Zahl bröckelt beständig, inzwischen hat der Turnverein (TV) die Führung in der Rangliste übernommen. Was für diese Entwicklung den Ausschlag gibt, kann indes keiner der beiden Vorsitzenden Hans-Peter Schmitz (ESV) und Ulrich Obrist (TV) schlüssig beantworten.

Die Entwicklung
Der Turnverein Weil hat die Spitze der Mitgliederrangliste nicht errungen, sie ist ihm zugefallen. In den vergangenen 20 Jahren zählte er stets um die 1200 Angehörige, mal mehr, mal weniger. Der stets führende ESV registrierte zu Beginn der 90er-Jahre noch fast 1600 Mitglieder, hat seither aber kontinuierlich Anhänger verloren und rangiert inzwischen bei 1180 – knapp hinter dem TV.

Was der ESV dazu sagt
Hans-Peter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ