Zu viel Müll und kaum Platz zum Spielen

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Di, 25. März 2014

Weil am Rhein

Kinder und Jugendliche sehen beim Stadtteilspaziergang in Friedlingen großen Handlungsbedarf / Ärger über kaputte Gehwege und defekte Spielgeräte.

WEIL AM RHEIN. Knapp 70 Kinder waren am vergangenen Freitag der Einladung ins Friedlinger Mehrgenerationenhaus gefolgt und machten sich dann nach einer kurzen Einführung auf den Weg, um als Experten den Stadtteil Friedlingen zu durchkämmen. Einen ganzen Katalog von Anregungen und Verbesserungsvorschlägen brachten die drei Gruppen nach gut eineinhalb Stunden von ihren Streifzügen zurück. Nun sollen sie Eingang in den Aktionsplan für das Projekt "Kinderfreundliche Kommune" finden.

"Ich finde es blöd, dass an den Häusern Zigarettenautomaten hängen", beschwerte sich der sechsjährige Ali und fand bei seinem Freund Lorik (10) gleich Unterstützung: "Da liegt viel zu viel Dreck rum, Müll und sogar eine kaputte Tasche haben wir gefunden", berichtete er vom Rundgang südlich der Hauptstraße. Während der neunjährige Iwan sich über die Spielplätze freute, bezeichnete ein Mädchen den Bereich unter der Autobahnbrücke als eher beängstigend. Dass dort immer wieder Menschen in Autos und Wohnmobilen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ