Problempflanzen

Welche Schäden richten invasive Neophyten im Landkreis an?

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Mi, 12. Juni 2019 um 19:31 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Der Landkreis Breigau-Hochschwarzwald ist ein Hotspot für Neophyten. Es breiten sich Pflanzen aus, die in der Region nicht heimisch sind. Das hat Auswirkungen, die dramatisch sein können.

Welche Auswirkungen die invasive Neophyten haben und was man gegen die Pflanzen tun kann, das war Thema eines Treffens im Landratsamt, zu dem der Landschaftserhaltungsverband (LEV) eingeladen hatte. Er stieß auf breites Interesse. Und: Der Ruf nach Hilfe wurde laut.

Was sind Neophyten?
Der Begriff setzt sich aus dem griechischen Wort "neos" für "neu" und "phyton" für "Pflanze" zusammen. Neophyten sind Pflanzen, die ursprünglich nicht in Mitteleuropa vorkamen, sondern das Gebiet erst nach der Entdeckung Amerikas 1492 besiedelt haben. Das kann sowohl absichtlich wie auch versehentlich geschehen sein.

Neophyten werden als invasiv bezeichnet, wenn sie unerwünschte Auswirkungen haben. Unter den knapp 4000 in Deutschland nachgewiesenen Pflanzenarten finden sich 38 invasive Neophyten. Davon wiederum kommen ganze 31 Arten (82 Prozent) in unserer Region ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ