Wettlauf im Wohnungsbau

Michael Baas

Von Michael Baas

Sa, 26. Mai 2018

Lörrach

BZ-Plus BZ-SERIE: Wohnungsbau ist in allen Kommunen ein Thema, aber vor allem in Basel und im Südelsass sind große Projekte mit tausenden von Wohnungen in der Pipeline.

LÖRRACH. Der Ballungsraum Basel ist Zuzugsgebiet. Basel nähert sich der Schwelle von 200 000 Einwohnern; der Kreis Lörrach kam Mitte 2017 auf fast 228 000 Bewohner, das sind 7500 mehr als 2012. Die Kehrseite des Wachstums sind steigende Mieten – auch wenn Wohnungsbau in allen Teilregionen forciert wird. Das könnte langfristig aber dazu führen, dass sich die Lage zumindest an der Peripherie umkehrt und die Nachfrage sinkt. Der Basler Regierungsrat Hans-Peter Wessels hält das Szenario für möglich. Die Serie "Dreimatland!" gibt einen Überblick über große Wohnbauareale im Kern der Region.

Lörrach
In der Kreisstadt sollen in den nächsten acht Jahren bis zu 2500 neue Wohnungen entstehen, bei durchschnittlich zwei Bewohnern pro Wohnung entspricht das hochgerechnet etwa 5000 Einwohnern oder zehn Prozent der Bevölkerung. Ein weitgediehenes Projekt auf dieser Agenda ist das Neubaugebiet Belist, dessen Erschließung bereits begonnen hat. Dort sollen vom zweiten Halbjahr an etwa 220 Wohneinheiten entstehen. Ebenfalls sehr reif sind Bauvorhaben auf dem Areal "Alte Weberei Conrad" neben der Agentur für Arbeit, dort sind 120 Wohneinheiten geplant, sowie das ehemalige Postareal, wo rund 60 neue Wohnungen gebaut werden. Forciert werden soll auch die Planung des Gebiets Nördlicher Engelplatz. Hier soll die rechtliche Basis geschaffen werden, nach 2020 weitere rund 80 Wohnungen zu realisieren.
Für den Zeithorizont bis 2021/22 werden weitere große Neubaugebiete anvisiert. Dazu gehören die Areale Bühl III und Neumatt-Brunnwasser mit zusammen bis zu 700 Wohnungen sowie die Erweiterung des Stadtteils Salzert, wo allein 500 neue Wohnungen und Häuser anvisiert sind. Langfristig in den Fokus rückt schließlich das Areal um die Kreiskliniken in der Spitalstraße. Nach Inbetriebnahme des Zentralklinikums 2025/26 geht das Areal zurück an die Stadt. Das könnte ein Anstoß sein, das Gebiet zu überplanen und gegebenenfalls zu verzahnen mit dem angrenzenden Vogelbach-Areal. Möglicherweise könnten sogar südlich gelegene Grundstücke bis zur Teichstraße einbezogen werden. In der Dimension bieten sich da Potenziale für ein neues innenstadtnahes Quartier und das eventuell gar mit Anbindung ans Basler Tramnetz mit verlängerter Tram 6.
Rheinfelden
Die mit knapp 33 000 Einwohnern zweitgrößte Stadt im Kreis entwickelt ebenfalls eine Reihe größerer Baugebiete, und zwar sowohl in der Kernstadt wie auch in den Ortsteilen. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung