Erklär’s mir

Wie hilft man Menschen nach einem Erdbeben?

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Do, 23. Juni 2022 um 09:13 Uhr

Erklär's mir

Wenn ein schlimmes Erdbeben geschieht, wie in der Nacht zu Mittwoch in Afghanistan, ist es sehr wichtig, den betroffenen Menschen schnell zu helfen.

Oft sind Häuser eingestürzt und Menschen darunter verschüttet, Straßen sind durch abgebrochene Bäume versperrt, Brücken nicht mehr befahrbar. Es fehlt am Allernötigsten wie Wasser, Essen und Medikamente. Zum Glück gibt es in solchen Fällen meist eine große Hilfsbereitschaft anderer Staaten. Auch Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen, Caritas International oder der Rote Halbmond schicken Helferinnen und Helfer in die betroffene Region. Diese bergen Verschüttete, versorgen die Menschen mit Lebensmitteln, bringen Verletzte ins Krankenhaus und errichten Notunterkünfte für jene, die ihr Haus verloren haben. Später geht es dann darum, die Menschen beim Wiederaufbau zu unterstützen. Alle, die helfen wollen, können mitmachen, indem sie an die Hilfsorganisationen Geld spenden.