Bald tröten sie wieder

Diana Pfister

Von Diana Pfister (dpa)

Sa, 19. Mai 2018

Auto & Mobilität

Car-Bikini, Flaggen und Hupkonzert – was ist für Autofahrer während der WM erlaubt?.

Für etliche Fußballfans gehört es dazu, das Auto zu schmücken und nach einem gewonnenen Spiel durch die Innenstadt zu fahren – besonders zur Weltmeisterschaft. Doch was ist erlaubt, was geduldet und was verboten?

Fangesänge, Freudentänze und Fremde, die sich plötzlich weinend in den Armen liegen. Neben solchen Szenen auf den Fanmeilen und in den Stadien erwarten Experten für die Fußball-WM im Juni und Juli auch auf den deutschen Straßen wieder einen Ausnahmezustand. Doch nicht alles, was Spaß macht, ist erlaubt.

Weit verbreitet ist Autoschmuck. Klassiker sind der sogenannte Car-Bikini, ein Überzieher in den Landesfarben für den Seitenspiegel, und Fähnchen für die Seitenfenster. "Beides ist erst einmal unproblematisch und erlaubt", erklärt Michael Siefener, Sprecher des Bayerischen Innenministeriums in München. "Allerdings darf der Fahrer nicht behindert werden." Die Fahne darf etwa ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ