Eschbach

Wie sich ein Künstler seine Utopie im Gewerbepark selbst baut

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Mo, 27. August 2018 um 20:03 Uhr

Eschbach

BZ-Plus Künstler Bruno Feger träumte lange vom eigenen Atelier. Nun baut er es sich einfach selbst. Eine Nacht auf der Flugplatz-Landebahn überzeugte ihn: Der Gewerbepark Breisgau ist dazu der perfekte Ort.

Der Bau fällt auf inmitten des Gewerbeparks Breisgau. Es ist ein steinerner Kubus mit filigraner Schrift aus Eisen an der Fassade. Zwischen die vielen Zweckbauten, wenngleich teilweise durchaus elegant, fällt aber nicht nur der Bau aus dem Rahmen, sondern auch das ganze Grundstück – auf dem stehen gleich mehrere mächtige, alte Bäume.

Unten schwerer Stahl, oben Glas, das den Himmel berührt
Die größte Herausforderung für Bruno Feger als Selberbauer war der filigrane Baldachin, der aus dem klotzartigen Gebäude seitlich herausragt. Die Säulen entstanden mit Verschalungen und "viel Eisen drin". Das Risiko war, das sich Steine und Zement in den mehr als drei Meter hohen Säulen trennen würden.

Bruno Fegers Traum wäre noch ein Turm – wie etwa die Geschlechtertürme in der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ