Benefizaktion

Wie war’s bei...der Beachparty im Panoramabad Glottertal?

Sarah Schädler

Von Sarah Schädler

Mo, 01. Juli 2019 um 18:05 Uhr

Glottertal

Im Sand liegen, einen Cocktail schlürfen und ins kühle Nass hüpfen: Bei der Beachparty im Panoramafreibad Glottertal konnten die Besucher am Samstag ein wenig Strandatmosphäre genießen.

Im Sand liegen, einen Cocktail schlürfen und von Zeit zu Zeit ins kühle Nass hüpfen – klingt nach Urlaub am Meer. Bei der Beachparty im Panoramafreibad Glottertal konnten die Besucher am Samstag ein wenig Strandatmosphäre genießen und dabei etwas Gutes tun: Die Erlöse kommen dem Bad zugute.

Die Idee

"Ich habe immer Geistesblitze. Das weiß jeder im Glottertal", sagt Diana Spieht, die Organisatorin der Benefizveranstaltung mit einem Lächeln im Gesicht. Sie habe schon lange den Wunsch gehabt, eines Tages eine Beachparty im Freibad zu veranstalten. "Vor ein paar Wochen ist der Förderverein des Freibads mit der Nachricht auf mich zugekommen, dass dieser kurz vor der Auflösung stehe." Um den Verein zu retten und dem Bad ein wenig frischen Wind einzuhauchen, entschloss sich Spieht dazu, eine Beachparty zu veranstalten. "Wir haben hier wirklich ein tolles Freibad für Jung und Alt. Ich möchte dazu beitragen, dass es noch lange weiter existiert. Wir hatten nicht viel Zeit, wollten aber etwas auf die Beine stellen, wovon die Besucher und das Schwimmbad profitieren", sagt Spieht.

Das Ziel

"Mit der Aktion wollen wir Einnahmen generieren, um das Bad ein wenig aufzupeppen", sagt Spieht. Der Kinderbereich benötige eine Auffrischung. Eine Babyrutsche wäre toll. Ein Sonnensegel für den Spielplatz sei notwendig, damit die Kinder auch in der Mittagshitze dort spielen können und nicht wie ein Spiegelei vor sich hin braten müssten, sagt Spieht. Die Mutter von vier Kindern ist hauptberuflich im Eventbereich tätig, gibt zudem regelmäßig Schwimmunterricht und Wasserkurse in den umliegenden Bädern. Heutzutage sei es schwierig, ein Schwimmbad zu betreiben. Es fehlten überall Gelder und Bademeister. "Jedes Bad ist dankbar für Unterstützung", betont die Organisatorin.

Die Besucher

Schwimmflügelträger huschen durch die Wasserspiele im Babybecken, während die etwas Größeren die Rutsche im Nichtschwimmerbereich ausprobieren. Am anderen Ende des Beckens verfeinern Mädels und Jungs ihre Kopfsprung- und Wasserbombentechnik. Die Freischwimmer lassen sich davon nicht beirren. Sie ziehen entspannt ihre Bahnen. Auf der anderen Seite des Bads versammeln sich die Jugend und die Junggebliebenen: Elektronische Musik schallt aus den Boxen, der Barkeeper mixt Tequila Sunrise, Mojito, Caipirinha und Co.

Groß, Klein, Jung, Alt – "Wir haben an alle gedacht", sagt Martin Spieht, Ehemann der Organisatorin. "Stammbesucher sollen sich genauso wohlfühlen wie Gäste, die zum ersten Mal ins Glottertal zum Schwimmen kommen."

Das Angebot

Im halbstündigen Wechsel, von 14 bis 17 Uhr, übernimmt Diana Spieht das Unterhaltungsprogramm, gibt Aqua-Fitness-Kurse und macht Wasserspiele mit den Kleinsten. "Mir ist es wichtig, dass alle Kinder versorgt sind. Auch, damit die Erwachsenen mal ausspannen können. Ich möchte, dass jeder was davon hat", sagt Spieht. Bei der Cocktailbar gibt es Cocktails, Longdrinks und Shots, aber auch nicht-alkoholische Getränke. Ein DJ sorgt für gute Stimmung, legt sommerliche Musik auf und bringt die ersten bereits gegen Mittag zum Tanzen. Am Glücksrad können die Besucher Essensgutscheine, Umhängetaschen und einen Kühlschrank gewinnen. Es gibt keine Nieten. Für einen Einsatz von 50 Cent nimmt jeder etwas mit nach Hause.

Das Fazit

Genaue Zahlen zur Benefizaktion kann Spieht noch nicht nennen, es müsse erst noch verrechnet werden. Doch der Gewinn liege im vierstelligen Bereich. "Die Veranstaltung war mega", sagt Spieth am Montag. "Alle Besucher und Mitorganisatoren waren total begeistert. Es gab keine unangenehmen Vorfälle. Auch die Saisonkartenbesitzer, die zu diesem Anlass Eintritt zahlen mussten, waren total happy." Um Punkt zehn Uhr sei die Musik aus gewesen, die Menschen seien zufrieden nach Hause gegangen.
Öffnungszeiten

Das Bad ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Frühschwimmer können mittwochs bereits um 7 Uhr ins Becken hüpfen.