B294

Ortsumfahrung Winden: Vier Jahrzehnte bis zum Baubeginn

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Mi, 18. November 2015

Winden im Elztal

Mit dem Spatenstich zur Ortsumfahrung Winden endete ein langer Prozess von Verhandlungen, mehrstufigen Verfahren und Planungen. Vier Jahrzehnte beschäftigte die B294 die Kommunalpolitik, mal weniger, mal intensiver, aber immer blieb sie auf der Agenda.

Fast die ganze Zeit als Verhandlungsführer der Gemeinde dabei war Bürgermeister a.D. Clemens Bieniger. Mit seiner Unterstützung wird noch einmal an Stationen erinnert, die dem gestrigen, offiziellen Baubeginn vorausgegangen sind. Auf 70 Seiten hat er sie dokumentiert.

- Juni 1968: Stellungnahmen der beiden Gemeinderäte zu ersten, seit 1959 begonnenen Planungen für eine Umgehungsstraße. 1975/76: Ausbau der B294 zwischen Bleibach und Niederwinden. Juli 1978: Planung für einen Zwischenausbau Oberwinden bis Elzach. März 1980: Erweiterung der Planung mit mehreren Varianten; Mai 1981: Der Gemeinderat befürwortet eine Linienführung beim Allmend mit Untertunnelung des Friedhofs, Fortführung über die Grünflächen mit dem Wasserschutzgebiet zurück ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ