Verhandlungen bei früherer Rhodia

Cerdia-Betriebsratschefin: "Angespannte und verhärtete Atmosphäre"

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Mo, 17. Juni 2019 um 20:08 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Beim Chemieunternehmen Cerdia in Freiburg halten Betriebsrat und Gewerkschaft Investitionen für dringend notwendig. Um das am Freitag angekündigte Sparpaket wird gerungen.

Der Betriebsrat der Freiburger Cerdia ist irritiert über die raue Gangart des Arbeitgebers. Vergangenen Freitag hatte das Chemieunternehmen harte Einschnitte für den Standort Freiburg angekündigt, der 1927 als Tochtergesellschaft des französischen Rhodia-Konzerns mit dem Namen Rhodiaseta gegründet worden war. Einig sind sich beide Seiten darin, dass investiert werden muss, wenn die Zukunft des Betriebs langfristig gesichert werden soll.

"Ich bin jetzt seit 32 Jahren im Betriebsrat und habe schon etliche Verhandlungen für ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ