Klimaschutz

Die Welt stoppt die Klimakiller-Kühlmittel FKW

Christian Mihatsch

Von Christian Mihatsch

Mo, 17. Oktober 2016 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

Am Wochenende einigte sich die Staatengemeinschaft in Ruanda darauf, FKW-Kühlmittel weitgehend abzuschaffen. Um alle Länder dabei zu haben, waren aber Kompromisse nötig.

Das Klima drohte ins Ozonloch zu fallen: Die Welt verbot vor Jahren die berüchtigten FCKW; seitdem schließt sich das Ozonloch, aber es entstand ein neues Problem. Die fortan eingesetzten Ersatzstoffe FKW schaden zwar dem Ozonloch nicht, sind aber potente Klimakiller. Am Wochenende einigte sich die Staatengemeinschaft in Ruanda darauf, diese Klasse von Kühlmitteln weitgehend abzuschaffen. Um alle Länder dabei zu haben, waren aber Kompromisse nötig.

FKW ersetzten die KCKW
Das Montreal-Protokoll von 1989 zum Schutz der Ozonschicht gilt als das erfolgreichste Umweltabkommen der Welt. Es hat nicht nur dafür gesorgt, dass sich das Ozonloch wieder schließt, sondern hat auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ