Carsharing wächst

Doch wenige verzichten auf Privatwagen

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Do, 28. Februar 2013

Wirtschaft

Carsharing wächst schnell, aber die Zahl der Nutzer ist trotzdem sehr niedrig.

BERLIN. Carsharing, die gemeinsame Autonutzung, nimmt zu. Nur eine kleine Minderheit verzichtet allerdings auf den Privatwagen zugunsten des kollektiven Fahrzeugs. Die mangelnde Flexibilität ist eine Hürde.

Die gemeinsame Nutzung von Autos erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Weil sie kein eigenes Fahrzeug benötigten, nutzten im vergangenen Jahr immerhin 453 000 Bundesbürger Carsharing-Angebote. Das waren etwa 200 000 Personen mehr als 2011, eine gewaltige Steigerung. Für das kurzfristige Mieten von Fahrzeugen existieren heute vor allem zwei Modelle. In Städten wie Freiburg, Mannheim, Aschaffenburg oder Berlin können Nutzer Fahrzeuge an festen Stationen buchen, abholen und dort wieder ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ