EU-Parlament will 20 Wochen Mutterschutz

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Do, 21. Oktober 2010

Wirtschaft

Hitzige Debatte und knappe Mehrheit in Straßburg / Deutsche Abgeordnete lehnen die Neuregelung als zu weitgehend ab.

STRASSBURG. Der gesetzliche Schwangerschaftsurlaub soll nach den Vorstellungen des EU-Parlaments künftig in der gesamten Union mindestens 20 Wochen dauern – bei vollem Lohnausgleich. Bislang waren es mindestens 14 Wochen. Väter sollen Anspruch auf zwei Wochen Vaterschaftsurlaub haben. Länder wie Schweden und Deutschland mit großzügigem Elterngeld sind ausgenommen.

Auf diese Regelungen einigte sich am Mittwoch nach hitzigen Diskussionen das EU-Parlament. Nun müssen sich die Mitgliedsstaaten im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ