Macron will Eisenbahnern die Privilegien nehmen

Stefan Brändle

Von Stefan Brändle

Di, 27. Februar 2018

Wirtschaft

Das fahrende Personal der französischen Staatsbahn geht schon mit 51 in Rente / Bei Neueinstellungen soll dies nicht mehr gelten.

PARIS. Die französische Regierung hat eine umfassende Bahnreform präsentiert, um die hochverschuldete Staatsbahn SNCF auf die EU-Marktöffnung einzustellen. Emmanuel Macron legt sich dabei mit den mächtigen Arbeitnehmervertretungen von Frankreichs Eisenbahnern an. Das Eisenbahnerstatut will er schlicht abschaffen.
Bisher reformierte Macron Frankreich ohne nennenswerte Widerstände. Dank seiner politischen Legitimation und Stellung brachte er im vergangenen Herbst sogar seine Arbeitsmarktreform glatt über die Bühne. Nun muss sich Macron einem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung