Möbelhaus

Mit XXX-Lutz über Kreuz

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Di, 22. Mai 2012

Wirtschaft

Verdi kritisiert Arbeitsbedingungen bei Möbelkette, die demnächst in Freiburg ein Haus eröffnet.

FREIBURG. Die Möbelkette XXX-Lutz wird in den nächsten Tagen in Freiburg ihren 28. Möbelmarkt in Deutschland eröffnen. 50 Beschäftigte der früheren Mann-Mobilia-Filiale werden übernommen, das Unternehmen kündigt darüber hinaus die Schaffung von weiteren 200 Arbeitsplätzen an. Die Arbeitsagentur freut sich, dass unter den neu eingestellten Mitarbeitern auch etliche ältere Arbeitslose sind. Die Gewerkschaft Verdi ist weniger begeistert. Sie verweist auf schlechte Arbeitsbedingungen bei dem österreichischen Möbelhändler.

In den gängigen Arbeitsverträgen von XXX-Lutz für Führungskräfte wird nach Gewerkschaftsinformationen die Wochenarbeitszeit von Montag bis Samstag auf 48 Stunden festgelegt. Darüber hinaus, so steht es jedenfalls in einem Mustervertrag der XXX-Lutz-Tochtergesellschaft NMS Service GmbH Mömax in Darmstadt, erklärt sich der Mitarbeiter bereit, "zusätzlich zumutbare Mehrarbeit zu leisten". Dies gilt auch an Sonn- und Feiertagen, "sollte dies betrieblich notwendig sein". Eigentlich fällige Zuschläge für diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ