TTIP-Serie (3)

Müssen die Europäer Genfood essen?

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Mi, 24. Juni 2015 um 00:00 Uhr

Wirtschaft

Das Freihandelsabkommen TTIP ist in aller Munde – und die BZ will mit einer Serie für mehr Durchblick sorgen. Heute: Würde Europa mit US-Genfood überschwemmt, wenn TTIP in Kraft tritt?

Würde ein großer Biotech-Konzern wie Monsanto die Europäische Union wegen des Einfuhrstopps für ein genverändertes Nahrungsmittel oder eines Anbauverbots vor der Welthandelsorganisation (WTO) verklagen, würde er vermutlich gewinnen. Ganz ohne TTIP-Abkommen. Denn ein Handelspartner darf ein Produkt nur zurückweisen, wenn es wissenschaftlich nachweisbare Gesundheitsbedenken gibt. Die aber liegen bei Genfood nicht vor. Warum dennoch so viele Verfahren bei der WTO seit Jahren nicht vorankommen oder von den USA nicht weiterverfolgt werden, ist Jürgen Knirsch, der das Thema bei Greenpeace betreut, ein Rätsel.

Wird TTIP ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ