Neuer Rekord bei Ökostrom

Bernward Janzing und dpa

Von Bernward Janzing & dpa

Di, 03. Juli 2018

Wirtschaft

Wind und Sonne erzeugen immer mehr Strom / Windparks in Norddeutschland müssen häufig gedrosselt werden.

FREIBURG. In Deutschland ist von Januar bis Juni so viel Ökostrom produziert worden, wie noch nie in der ersten Jahreshälfte. Insgesamt 105,5 Milliarden Kilowattstunden Strom kamen nach Angaben der Bundesnetzagentur vom Montag aus Wind, Sonne, Biomasse, Wasserkraft und kleineren Quellen wie Erdwärme.

Erstmals sind damit in den ersten sechs Monaten eines Jahres mehr als 100 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom erzeugt worden. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,9 Prozent, während die konventionelle Stromproduktion um 6,5 Prozent sank. Dadurch legte der Ökoanteil an der gesamten Erzeugung von 35,9 auf 39,8 Prozent zu.

Der Anteil könnte sogar noch größer sein. Immer häufiger müssen in Norddeutschland Windkraftanlagen wegen Netzengpässen gedrosselt oder abgeschaltet werden – während zugleich das nahegelegene Atomkraftwerk Brokdorf weiter Strom erzeugt. Das zeigt eine Auswertung des Berliner Analysehauses Energy Brainpool im Auftrag ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ