Noch mehr Staatsgeld für die Bayern-LB

Thomas Magenheim-Hörmann

Von Thomas Magenheim-Hörmann

Sa, 29. November 2008

Wirtschaft

Hilfen im Wert von 31 Milliarden Euro / Trotzdem wollen die Bayern unabhängig bleiben

MÜNCHEN. Die Bayern-LB braucht Staatshilfen im Umfang von 31 Milliarden Euro. Tausende Stellen sind bedroht. Das Ende des Fiaskos ist aber immer noch nicht abzusehen.

"Die Lage ist ernst, sehr ernst", stellte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer fest. Deutschlands zweitgrößte Landesbank brauche eine Finanzspritze von zehn Milliarden Euro und Garantien zur Abschirmung risikobehafteter Wertpapiere im Umfang weiterer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ