Scholz erwartet Einigung

afp

Von afp

Fr, 14. Juni 2019

Wirtschaft

Ringen um Eurozonen-Budget.

LUXEMBURG (AFP). Nach jahrelangem Ringen ist ein eigenes Budget für die Eurozone in greifbare Nähe gerückt. Deutschland und Frankreich zeigten sich beim Treffen der Euro-Finanzminister in Luxemburg am Donnerstag zuversichtlich, dass ein Durchbruch gelingen wird. Wegen Widerständen aus Nordeuropa erwarteten Teilnehmer aber eine lange Nachtsitzung.

Der gemeinsame Vorschlag von Deutschland und Frankreich habe schon viel Zustimmung gefunden, sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). "Wir sind dicht davor, dass es eine gemeinsame Sache der Eurozone wird", so Scholz weiter. Das Budget sei nötig, um die wirtschaftliche Stabilität und das Wachstum in der Eurozone weiter voranzubringen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte ursprünglich ein Multi-Milliarden-Budget für die 19 Staaten des gemeinsamen Währungsgebiets vorgeschlagen. Im Gespräch sind nun anfänglich 17 Milliarden Euro für Zeitraum 2021 bis 2027.