So bekommen Zugreisende im Streik ihr Geld wieder

dpa/BZ

Von dpa & BZ-Redaktion

Do, 19. Februar 2015

Wirtschaft

Kommt es wegen des Ausstands der Lokführer zu Verspätungen und Ausfällen, können Reisende von der Bahn Geld zurückfordern.

Bei Zugverspätungen und -ausfällen wegen der angekündigten Bahnstreiks bekommen Fahrgäste einen Teil des Ticketpreises erstattet. Die Deutsche Bahn kann dem Europäischen Gerichtshof zufolge in diesem Fall keine höhere Gewalt geltend machen (Rechtssache C-509/11). Doch ab wie viel Verspätung gibt es wie viel Geld zurück? Und wie können Fahrgäste ihr Recht einfordern? Die wichtigsten Informationen im Überblick.
» Antrag: Als Erstes müssen Bahnkunden das Fahrgastrechteformular ausfüllen. Zu finden ist es auf der Website der Bahn unter http://dpaq.de/n77jr
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung