Verbraucherschutz

Was ist aus der fairen Milch geworden?

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

Sa, 23. Januar 2016 um 17:43 Uhr

Wirtschaft

Sie sollte einen gerechten Milchpreis garantieren. Dann bekam die faire Milch ein Imageproblem. Und jetzt? Was ist aus der Milch geworden, die die Probleme der Milchbauern lösen sollte?

Sie haben im Stall gestanden, morgens gemolken, abends auch. Es gab Zeiten, als sie mit der Milch gut, ja glänzend verdienten, doch irgendwann zahlten sie drauf. Die Kühe schlachten, Hof und Dorf verlassen? Wollten sie nicht. Sie organisierten sich im Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM), streikten, schütteten ihre Milch in den Gully. Auch das half nicht.

Die Maskottchen-Kuh hieß Faironika
Dann dachten sie, irgendwie muss sich doch der Markt umkrempeln lassen. Das war der Anfang der "Fairen Milch". Das Logo: die schwarz-rot-gold gestrichene Kuh names Faironika. So erzählt das Michael Braun, der dabei war. Er hält im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen selbst Kühe und ist im Beirat des BDM.

Faire Milch als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ